Bauversicherungsrecht

Anwartschaft

Dieser Begriff hat zwei Deutungsmöglichkeiten: 1. Erwerb einer Rechtsposition für den späteren Leistungserwerb. Ein Beispiel: Der unwiderruflich Bezugsberechtigte in der Lebensversicherung hat eine Anwartschaft auf die Versicherungssumme im Todes- und/oder Erlebensfall. 2. Sicherung des Status Quo in der Krankenversicherung. Durch den Abschluss einer Anwartschaft in der privaten Krankenversicherung ist es möglich, den Gesundheitszustand und das Eintrittsalter zu Beginn der Anwartschaft festzuschreiben, so dass beim späteren Übergang (z. B. ein Jahr später) in die private Krankenversicherung Verschlechterungen des Gesundheitszustandes oder das bloße Älterwerden nicht zu Beitragserhöhungen führen.

Weitere Wörterbuch-Einträge von Bausuchdienst

Bausuchdienst

Unbedenklichkeitsbescheinigung

Unbedenklichkeitsbescheinigungen der Einzugsstellen des Sozialversicherungsbeitrags oder der Berufsgenossenschaft …

Bausuchdienst

Bagatellklausel

Die VOB/A 2016 beinhaltet inhaltlich keine Änderung gegenüber der vorherigen Fassung.

Bausuchdienst

Ausschreibung

Die VOB/A 2016 beinhaltet inhaltlich keine Änderung gegenüber der vorherigen Fassung.

Bausuchdienst

Ausschluss von Änderungsvorschlägen und Nebenangeboten

Die VOB/A 2016 beinhaltet inhaltlich keine Änderung gegenüber der vorherigen Fassung. Die einschlägige Bestimmung …

Alle Wörterbuch-Einträge des Autors

Kommentieren Sie diesen Beitrag

Kommentare

  • Zu dem Beitrag wurden noch keine Kommentare verfasst

Beitrag verfasst/eingestellt von

Anwaltskanzlei Bausuchdienst

Bausuchdienst


Unsere Partner