Anwälte | Bauvertragsrecht | 14.10.2015

Neue DIN-Normen vom Bund eingeführt

Seit dem 15. September 2015 wurden insgesamt 41 Allgemeine Technische Vertragsbedingungen der VOB/C zum Teil maßgeblich gegenüber den früheren Fassungen überarbeitet. Der  VOB-Ergänzungsband ist unter anderem beim VOB-Verlag Vögel zum Preis von 40,00 € erhältlich.

Nun haben die einschlägigen Bundesministerien diesen Ergänzungsband zur VOB für ihren Bereich verbindlich eingeführt. Allerdings ist zu beachten, daß  im Straßen-und Tiefbau sowie im Wasserbau die überarbeitete DIN 18300 (Erdarbeiten) nicht eingeführt wurde. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hat als Begründung hierfür die fehlende EU-Notifizierung der ZTV-W für Wasserbauwerke genannt. Bis zu deren Abschluss soll gewartet werden. Im Einzelnen führt der Bund für den Bereich Wasserbau und Wasserstraßen zur Einführung des Ergänzungsbandes diesbezüglich folgendes aus:

"Im Geltungsbereich von Wasserstraßen und Wasserbaumaßnahmen des Bundes wird die ATV DIN 18300 –Erdarbeiten- Ausgabe 2015 ausgenommen. Es ist stattdessen die Ausgabe 2012 der ATV DIN 18300 (Erdarbeiten) bei Neuverträgen bis auf weiteres anzuwenden und vertraglich zu vereinbaren. Bei Altverträgen ist die im Zeitpunkt des Vertragsschlusses geltende Fassung der VOB/C maßgeblich, soweit einzelvertraglich nichts anderes vereinbart wurde.

Die ATV DIN 18300 (Erdarbeiten) Ausgabe 2015 kann bei Neuverträgen derzeit noch nicht vertraglich vereinbart werden, da für die entsprechende ZTV-W, LB 205 das Ende der Notifizierungsfrist abgewartet werden muss.

Die Formblätter 331-B und 332-B (Angebotsschreiben) – Stand: 09/2015 werden aus diesem Grund in Ziff. 5 wie folgt ergänzt:

  • Allgemeine Technische Vertragsbedingungen für Bauleistungen (VOB/C), Ausgabe 2012 einschließlich der Aktualisierungen durch den Ergänzungsband 2015 ohne
  • ATV DIN 18300 Erdarbeiten.

Diese Allgemeinen Technischen Vertragsbedingungen (ATV) gelten weiterhin mit dem Ausgabedatum September 2012.“

Weitere verwandte Beiträge

Anwälte | 29.06.16
Bausuchdienst

Das Bauvertragsrecht soll reformiert werden

Der Bundestag hat in seiner Sitzung am 10. Juni 2016 den Gesetzentwurf zum Gewährleistungs- und Bauvertragsrecht in …

Anwälte | 14.06.16
Bausuchdienst

Neue BGH-Entscheidung zur Verjährung von Mängelansprüchen bei Auf-Dach-Photovoltaikanlagen

Bekanntlich beträgt die allgemeine Verjährungsfrist für Mängel bei Werkleistungen 2 Jahre. Handelt es sich allerdings …

Anwälte | 13.06.16
Bausuchdienst

Reform des Gewährleistungs- und Bauvertragsrechts geplant

In seiner Plenarsitzung am 10. Juni 2016 hat der Bundestag den Gesetzentwurf zur Reform des Mängelgewährleistungs- und …

Anwälte | 18.05.16
Bausuchdienst

Wie hoch darf eine Vertragserfüllungsbürgschaft sein?

In vorformulierten Bauverträgen der Auftraggeberseite wird regelmäßig vom Auftragnehmer die Stellung einer …

Alle verwandten Beiträge

Weitere Beiträge von Bausuchdienst

Anwälte | 08.08.16
Bausuchdienst

Neuregelungen bei innerdeutschen Vergaben ab Herbst 2016

Für öffentliche Aufträge sind die Bestimmungen der Vergabe-und Vertragsordnung (VOB) maßgeblich. Dabei sind bei …

Anwälte | 05.08.16
Bausuchdienst

Experte für Baurecht

Wird ein Anwalt "Experte für Baurecht" bezeichnet, so ist die Berufsordnung für Rechtsanwälte (BORA) zu …

Anwälte | 05.08.16
Bausuchdienst

Spezialist für Baurecht

Wird ein Anwalt als "Spezialist für Baurecht" bezeichnet, so ist zu beachten, dass dies keine verbindliche …

Anwälte | 05.08.16
Bausuchdienst

Profi für Baurecht

Jeder zugelassene Rechtsanwalt kann auf seine Spezialisierung hinweisen, indem er  Interessenschwerpunkte benennt. …

Alle Beiträge des Autors

Eingestellt von

Anwaltskanzlei Bausuchdienst

Bausuchdienst


Unsere Partner