Unsere Partner

Nachfolgend finden Sie unsere Partner, die unsere Plattform auf unterschiedliche Weise unterstützen.

Werner Verlag

Der Werner Verlag ist einer der führenden Baufachverlage in Deutschland. Im Zentrum des Angebots stehen die Gebiete Baurecht und Architektenrecht, wobei Werner gerade aus seiner Kompetenz an der Schnittstelle dieser Zielgruppen seinen exzellenten Namen gewonnen hat. Titel wie »Ingenstau/Korbion, VOB Teile A und B« und »Werner/Pastor, Der Bauprozess« sowie die Zeitschrift »Baurecht« sind Basis und Stützen des Programms und in ihrem Segment führend.

www.werner-verlag.de

Verlag C.H.BECK

Der Verlag C.H.BECK ist der führende juristische Fachverlag in Deutschland. Mit rund 9.000 lieferbaren Werken, darunter zahlreiche baurechtliche Titel, über 70 Fachzeitschriften und einer jährlichen Produktion von bis zu 1.500 Neuerscheinungen und aktualisierten Neuauflagen, zählt C.H.BECK zugleich zu den großen Buch- und Zeitschriftenverlagen hierzulande. C.H.BECK pflegt alle denkbaren Publikationsformen, darunter die bekannte juristische Datenbank „beck-online“.

www.beck.de

Bauverlag

Die Bauverlag BV GmbH ist ein Unternehmen der Docu Group. Im deutschen Sprachraum ist der Bauverlag der größte Anbieter von Fachinformationen für Architektur und Bau. An den Standorten Gütersloh und Berlin und in den Geschäftsstellen in München, Stuttgart und Düsseldorf produzieren rund 135 Mitarbeiter 18 Zeitschriften und zahlreiche Sonderpublikationen.

www.bauverlag.de

VOB Verlag

VOB-Verlag

Der VOB-Verlag Ernst Vögel OHG hat sich ganz auf praxisnahe Veröffentlichungen zum privaten Baurecht spezialisiert. 

Bauunternehmen, Bauleiter, Architekten, Ingenieure, öffentliche und private Auftraggeber und deren Berater finden hier alles Wissenswerte zum Baurecht. Und zwar so aufbereitet, dass es sofort für die tägliche Praxis genutzt werden kann. Dies gilt für die Handbücher, die Textausgaben und die Formulare gleichermaßen. 
Die vom VOB-Verlag Ernst Vögel OHG allmonatlich publizierten Infoblätter „Baurechts-Report“, „Vergaberechts-Report“ und „Planerrechts-Report“ informieren über alle wichtigen neuen Entscheidungen zum Bau-, Vergabe- und Planerrecht und genießen eine große Akzeptanz bei den Lesern.

www.vob-buecher.de

Bundesanzeiger Verlag

Die Verkündung und Verbindung amtlicher Mitteilungen und Inhalte bilden den namensgebenden Geschäftsbereich unseres Hauses.
Ein weiteres erfolgreiches Standbein ist der Bundesanzeiger Fachverlag  mit einem kontinuierlich wachsenden multimedialen Angebot in den Bereichen Recht, Wirtschaft, Außenwirtschaft und Bau/Immobilien.
In zahlreichen Themenbereichen bietet er fachspezifische Informationen für Experten.
Seit vielen Jahren bereitet der Bundesanzeiger Fachverlag Fachwissen für Immobilien- und Bausachverständige in verschiedensten medialen Angebotsformen auf.

www.betrifft-bau.de

Verlag Ernst & Sohn

Der Verlag Ernst & Sohn (seit 1851), eine Tochter der renommierten Verlagsgruppe John Wiley & Sons mit Sitz in Hoboken/New Jersey, zählt zu den führenden Fachverlagen für Bauingenieure im deutschsprachigen Raum. Zum Programm gehören mittlerweile 10 Fachzeitschriften, 4 davon in englischer Sprache, sowie Sonderhefte und zahlreiche deutsch- und englischsprachige Bücher. Zum Verlag gehört auch das Online-Magazin momentum für Bauingenieure und alle am Bau Interessierten sowie ein Stellenmarkt für Bauingenieure.

www.ernst-und-sohn.de

ibr-online

Die täglich wachsende Datenbank ibr-online ist das Informationsmedium für die Immobilien- und Bauwirtschaft und für alle Berater auf den Gebieten des Bau-, Immobilien-, Vergabe-, Miet- und Wohnungseigentumsrechts. ibr-online bietet unter anderem Zugriff auf über 65.000 Urteilsvolltexte mit den Schwerpunkten Bau-, Immobilien- und Vergaberecht, auf mehr als 25.000 Urteilsbesprechungen (Beiträge) nach dem 1-Seiten-Prinzip, Sachverständigenberichte, Lang- und Kurzaufsätze, Mustertexte, Formulare und Checklisten, eine Gesetzesdatenbank sowie auf zahlreiche laufend aktualisierte Buchtitel und Kommentare.

www.ibr-online.de

CBTR

Das CBTR Centrum für Deutsches und Internationales Baugrund- und Tiefbaurecht e.V. zählt zu den spezialisierten Bau-Vereinigungen, die nicht nur das komplexe Recht des Tiefbaues (insb. zu den Baubereichen Spezialtiefbau-, Straßen-, Kanal-, Leitungs-, Tunnel-, Wasser- und Deponiebau sowie zur Kampfmittelproblematik und zum bodenbezogenen Umweltrecht) umfasst, sondern auch ein Forum für die entsprechende Technik, Forschung und Baubetriebslehre darstellt. Dem CBTR gehören Richter, Universitäts- und Hochschullehrer, Rechtsanwälte, Ingenieure und Architekten sowie Sachverständige aus dem Bereich Geotechnik und Baubetriebsexperten an. Den Vorsitz führt Prof. Dr. iur. Axel Wirth von der TU Darmstadt.

www.cbtr.de

DBZ Deutsche Bauzeitschrift

Seit ihrer Gründung im Jahr 1953 hat sich die DBZ Deutsche Bauzeitschrift zu einer der meistbeachteten und unabhängigen Architekturfachzeitschriften entwickelt. Mit den Schwerpunkt-bereichen Architektur, Bautechnik und Produkte wird sie jeden Monat neu dem Wunsch von Architekten und Bauingenieuren nach praxisnaher Unterstützung bei der Lösung der täglichen Arbeitsaufgaben gerecht.

www.dbz.de

tHIS - Das Fachmagazin für erfolgreiches Bauen

Das Fachmagazin für erfolgreiches Bauen vermittelt qualifizierte Fachinformationen für den Tiefbau, Hochbau, Ingenieurbau und Straßenbau. Dabei legt die Redaktion einen Schwerpunkt auf die Darstellung von problem- und lösungsorientierter Anwendung neuer Bauverfahren im Tiefbau, Hochbau, Ingenieurbau, Straßenbau mit der objektiven und kompetenten Vorstellung neuer Baustoffe, Bauverfahren und Bausysteme. Hinzu kommt die übersichtliche und kompakte Darstellung über neue Baumaschinen und Baugeräte. Ebenfalls im Mittelpunkt stehen praxisorientierte Rechtstipps + Gesetzesauslegungen und praxisorientierte Baumanagement-Artikel mit hohem redaktionellen Tiefgang.

www.this-magazin.de

Bayerische Ingenieurekammer-Bau

Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau ist die Interessenvertretung der bayerischen Ingenieure aus Bauwesen und Bauwirtschaft, Freien Berufen und öffentlichem Dienst. Unsere über 6.400 Mitglieder sind Beratende Ingenieure sowie freiberuflich tätige, angestellte, beamtete und gewerblich tätige Ingenieure.

www.bayika.de

Gesamtverband Schadstoffsanierung e.V.

Der Gesamtverband Schadstoffsanierung e.V. (GVSS) ist der aktive Fachverband für Sanierungsunternehmen, Gutachter, Prüflabore, Ingenieurbüros und Fachlieferanten – mit eigenem Zertifizierungssystem.
Die Mitglieder des Verbandes sind auf Schadstoffsanierung spezialisierte Unternehmen. Mit den Zertifizierungen „Sanierungsfachbetrieb” und “Sanierungsfachgutachter/-planer auf dem Gebiet der Gebäudeschadstoffe” und den damit verbundenen hohen Qualitätsstandards bieten die Verbandsmitglieder Rechts- und Haftungssicherheit für alle Beteiligten.

www.gesamtverband-schadstoff.de

Verband der Baumediatoren

Der Verband der Baumediatoren unterstützt die Bau- und Immobilienwirtschaft bei der Vermeidung, Bearbeitung und Lösung aller dort zu erwartenden Konflikte.
Als Methode erster Wahl sieht er dabei die Mediation, die in besonderem Maße geeignet ist, Konflikte effizient, zügig, interessenorientiert, diskret und wertschöpfend zu lösen.
Unsere Mitglieder sind für die Mediation im Bau- und Immobilienbereich umfassend geschult.

www.verband-der-baumediatoren.de

Bayerische BauAkademie

Die Bayerische BauAkademie gehört zu den führenden Weiterbildungseinrichtungen des Baugewerbes in Süddeutschland. Lehrgänge für Facharbeiter, gehören ebenso zum Programm wie Seminare für Führungskräfte und Sachverständige oder Veranstaltungen zu aktuellen Fachthemen.
Alle Veranstaltungen sind so gestaltet, dass sie praxisnahes Fachwissen, wichtige Kompetenzen und Schlüsselqualifikationen zielgerichtet vermitteln – genau abgestimmt auf die Bedürfnisse des Baualltags. Mehr über das Angebot der Bayerischen BauAkademie unter: 

www.baybauakad.de

ISOLIERTECHNIK

ISOLIERTECHNIK ist Europas führende Zeitschrift für Dämmstoffe und die Technische Isolierung. Sie bringt 4x im Jahr aktuelle Informationen und Fachbeiträge aus den Bereichen Wärme-, Kälte-, Schall- und Brandschutz.

DNV

Der Deutsche Naturwerkstein-Verband DNV vertritt die Interessen der deutschen Naturwerkstein-Industrie. Er berät und unterstützt in allen fachlichen Fragen zur Verwendung von Naturwerksteinen, einschließlich der Versetz- und Verlegetechnik.
Ein Schwerpunkt der Verbandsarbeit liegt in der Erarbeitung bautechnischer Regeln für die Anwendung von Naturwerksteinen im Baubereich. 
Die Bautechnischen Informationen Naturwerkstein sind das allgemein anerkannte Nachschlagewerk für die Anwendung von Naturwerkstein.

www.natursteinverband.de

GFW-BAU

Die Gesellschaft zur Förderung des Westfälischen Baugewerbes mbH (GFW-BAU) ist die Fort- und Weiterbildungseinrichtung der Bauverbände Westfalen in Dortmund. Mit dem umfassenden Seminar- und Lehrgangsangebot trägt die GFW-BAU bereits seit 1964 bundesweit effizient dazu bei, dass sich die Mitarbeiter in der Bauwirtschaft in den verschiedensten Berufsgruppen auf allen betrieblichen Ebenen weiterbilden können, von der Bürokraft über den Polier und Meister bis hinauf zur ersten Führungsebene. Hierbei wird die Themenpalette ständig kritisch analysiert und dem aktuellen Bedarf angepasst.

www.gfw-bau.de

WTA

Die Wissenschaftlich-Technische Arbeitsgemeinschaft für Bauwerkserhaltung und Denkmalpflege e.V. (WTA) hat sich das Ziel gesetzt, die Forschung und deren praktische Anwendung auf dem Gebiet der Bauwerkserhaltung und der Denkmalpflege zu fördern. Eine vorrangige Aufgabe ist es hierbei, die praktischen Erfahrungen zu verarbeiten und nutzbar zu machen, um so die Anwendung neuer Erkenntnisse und moderner Technologien zu beschleunigen. Um diese Ziele zu erreichen, erstellen die Mitglieder der WTA Merkblätter und Regelwerke für die Instandsetzung von Gebäuden im Bestand und zur Sanierung der historischen Bausubstanz.

www.wta.de

FVID

Der Fachverband Innendämmung e.V. (FVID) hat sich die Entwicklung und den Betrieb eines ganzheitlichen Systems der Qualitätssicherung für Innendämmungen über alle Wertschöpfungsketten hinweg zum Ziel gesetzt. Die Qualitätssicherung soll allgemein anerkannte Standards abbilden, ist technologieneutral und ergebnisoffen. Von der Planung und Bemessung der Dämmstoffdicke über die situationsabhängige Materialauswahl und die Berücksichtigung von Anschluss- und Wärmebrückendetails bis hin zur fachgerechten Ausführung und der abgestimmten Nutzung sind alle Lebensphasen von Bedeutung für die Dauerhaftigkeit von Innendämmungen. Diese müssen daher in einem abgestimmten Qualitätssicherungs- und Zertifizierungssystem berücksichtigt werden, der auf anerkannten Regeln der Technik – hier insbesondere den gültigen WTA-Merkblättern - beruht. 

www.fvid.de

TALIS

TALIS begleitet angehende Architekten und Bauingenieure bei den ersten Schritten ins Berufsleben. Der Onlineauftritt informiert über Wege zum Job, Bewerbung, Vorstellungsgespräch, Arbeiten im Ausland, Existenzgründung und mehr. Alleinstellungsmerkmal von TALIS sind die ausführliche Arbeitgeberporträts aus Architektur- und Baubranche.

www.talisonline.de



Unsere Partner